Rechtsanwalt Paul Degott

Reiserechtsanwalt Paul Degott

D-30159 Hannover, Karmarschstraße 40
Telefon: +49 - 511 - 43 76 09 39
Telefon: +49 - 511 - 43 76 09 37

in Kooperation mit:

RA Prof. Dr. Ronald Schmid, Frankfurt am Main
RA Holger Hopperdietzel, Wiesbaden
Vors. Richter am OLG a.D. Jürgen Maruhn, Frankfurt am Main

Überörtliche Kooperation selbständiger Rechtsanwälte, die als ausgewiesene Experten täglich mit allen Rechtsfragen aus dem Bereich Touristik befasst sind - ob mit der Durchsetzung von Fluggastrechten, mit der Rückforderung von Flugticket-Kosten oder mit den wechselnden Themen des Pauschalreiserechts.

hier geht es zum Fluggastrechte- Kommentar

Aktuelle Nachrichten / Übersicht

Bekanntlich datiert die weltweite Pandemie-Erklärung der WHO vom 12.03.2020 und die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vom 17.03.2020. Die COVID-pandemiebedingte Gesundheitskrise bestand das gesamte Jahr 2020 und besteht auch in 2021 fort, ein sicheres Ende ist nicht abzusehen. Nach dem abrupten Abbruch jeglichen touristischen Geschehens ab März 2020 wurden im Verlauf des Jahres 2020 gleichwohl wieder Flugpauschalreisen angeboten in Reiseländer, die dies, wenn auch mit Corona-bedingten Einschränkungen, zuließen.

Den vollen Artikel Downloaden

Airlines missachten Fluggastrechte und Reiseveranstalter verweigern die Rückzahlung der eingenommenen Reisepreise.

Reiserechtliche Rechtsstreitigkeiten sind aktuell davon geprägt, dass Reisende gem. § 651h Abs. 3 BGB nach der dort anzustellenden Prognose den Rücktritt vom Reisevertrag erklärt haben und nach § 651h Abs. 5 BGB die unverzügliche Rückzahlung des eingezahlten Reisepreises verlangen ...

Den vollen Artikel Downloaden

Reiserechtliche Rechtsstreitigkeiten sind aktuell davon geprägt, dass Reisende gem. § 651h Abs. 3 BGB nach der dort anzustellenden Prognose den Rücktritt vom Reisevertrag erklärt haben und nach § 651h Abs. 5 BGB die unverzügliche Rückzahlung des eingezahlten Reisepreises verlangen ...

Den vollen Artikel Downloaden

Reiseveranstalter und Reisevermittler im bisherigen und im neuen Reiserecht

Seit Bestehen des kodifizierten Pauschalreiserechts gehört es zu den größten Praxisproblemen, die am touristischen Markt zu beobachtenden touristischen Tätigkeiten einzusortieren und zu differenzieren nach Pauschalreiseveranstaltung oder Reisevermittlung.

weiter lesen

Regelmäßig entsteht Streit, ob die stornierten Flugtickets von der beteiligten Fluggesellschaft oder von dem Betreiber der online-Buchungsplattform abzurechnen und zu erstatten ist.

weiter lesen

- sind die Ansprüche von Fluggästen verloren?

weiter lesen

- keine Rund-um-Absicherung

weiter lesen

Verkehrssicherungspflicht des Reiseveranstalters verletzt - ggf. haftet der Reiseveranstalter: Neuer Trend in der Rechtsprechung

weiter lesen

- ein regelmäßiges Ärgernis -

weiter lesen

Fordern Sie Ihren Reisepreis zurück!

weiter lesen

Es gibt eine Alternative zum Streit des Reisenden mit seinem Reiseveranstalter über die Berechtigung von Stornopauschalen.

weiter lesen

Welche Rechte auf Entschädigung haben Reisende bei der Verspätung von Flugzeugen?

weiter lesen

Welche Möglichkeiten haben Pauschal-, oder Individualreisende bei der Beanstandung von Mängeln am Hotel (Zimmer) bereits vor Ort?

weiter lesen

Die Haftungsregeln des BGB sind unzureichend. Dies gilt zumindest für den Ansatz eines Anspruchs auf Schmerzensgeld.

weiter lesen

Eine maßgebliche Verschiebung der auf der Reisebestätigung angegebenen Flugzeiten für Hin- wie auch Rückreise begründet ohne weiteres Minderungsansprüche, zumindest bezogen auf den Hinreise- bzw. Rückreisetag.

weiter lesen

Eine im Reisekatalog als "paradiesisch" beschriebene "Barfuß-Insel" auf den Malediven und eine Großbaustelle auf der Insel sind ein Widerspruch in sich.

weiter lesen

Will der Veranstalter nicht für Mängel der Zuganreise einstehen, muss er dies seinem Kunden gegenüber deutlich kommunizieren. Bei Zweifeln und Unklarheiten ist von einer Eigenleistung des Reiseveranstalters auszugehen, für die er haftet.

weiter lesen

Holen sich Pauschalurlauber beim Baden im Meer aufgrund einer defekten Kläranlage eine Magen-Darm-Krankheit, haftet der Reiseveranstalter für die Folgen.

weiter lesen

Kommentiert für Praktiker von Praktikern, die sich als Rechtsanwälte täglich mit der Durchsetzung von Fluggastrechten befassen.

weiter lesen